Wo ist Felix Heger aus Oftersheim ???

 

 

 

 

 

Bilder vom sichergestellten PKW des Michael Heger,
Aufnahmedatum 10.01.2006

 

Nach neuesten Erkenntnissen stand das Fahrzeug zwischen dem 26.12.2005 (zweiter Weihnachtsfeiertag) und dem 10.01.2006 öfters dort abgestellt in der Parkbucht. Vielleicht kann sich jemand an dieses Auto erinnern. Genau in diesem Bereich befindet sich die Bushaltestelle der Buslinie 263 - Bühlertal, Wiedenfelsen

 

Auf den Bildern können Sie klar eine, schon fast leuchtende, grüne Mülltüte erkennen, die neben dem Auto (Fahrerseite, Bereich Hinterrad) lag. Vielleicht kann sich jemand gerade an diesen, auf dem Schnee liegende Gegenstand, erinnern. Wie sich später herausstellte, befanden sich daran Blutanhaftungen, die Michael Heger zugeordnet werden konnten.

 

 

Originalbilder der Polizei am Tage der Sicherstellung des PKWs
am 10.01.2006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider sind nach der Sondersendung am 30.03.2011,
Aktenzeichen XY Spezial – Wo ist mein Kind?
keine neuen Hinweise eingegangen.

 

Hier sei uns der Vermerk erlaubt, dass der Pressesprecher der Polizei Heidelberg nicht im Geringsten die Zuschauer direkt befragt und auf mögliche wichtige Hinweise aufmerksam gemacht hatte. Im Gegenteil, es wurden bewusst falsche Informationen dem Fernsehzuschauer aufgetischt und somit geradezu verhindert, dass sich Zeugen melden, um eigene Beobachtungen (aufgrund angeblicher Überflüssigkeit) mitzuteilen.

Es ist erwiesen, dass Michael Heger vor seinem Tod keinen Alkohol getrunken hatte. Sein Blut und Urin waren alkoholfrei. Aus dem Obduktionsbericht ergibt sich zudem, dass Michael Heger nicht erfroren ist.

Es sollte doch eigentlich den Polizeibehörden bewusst sein, dass es gerade in dieser Sendung nicht darum ging, mittels offenkundig unrichtiger Angaben die Öffentlichkeit in die Irre zu führen, sondern es sollte über Tatsachen von Felix gesprochen werd

 

 

MICHAEL HEGER

 

Michael Heger (†) - geb. am 02.08.1966 - ging in Walldorf bei Heidelberg zur Schule. Er studierte in Mannheim Germanistik, Englisch und Politik. Er hatte keine abgeschlossene Berufsausbildung.

Vor seinem Verschwinden übte er keinen Beruf aus.

1997 besuchte er ein 7-wöchiges Seminar in der Gruppe "ZEGG" in Portugal. Im Schwarzwald besuchte er bis 1999 das Wassermannzentrum welches danach unter dem Namen "Lichtnetz Europa" weitergeführt wurde. Er nahm mehrfach an Seminaren teil. Er hielt sich in Sektenkreisen auf, deren Namen bis heute unbekannt sind.

                                                    
Niemand der Familie Schmitz hat je daran gedacht, dass er seinem Sohn Felix etwas angetan haben könnte, dafür liebte er ihn zu sehr. Michael Heger war ein friedfertiger Mensch. Er hatte eine völlig andere Lebensphilosophie, dem normalen bürgerlichen Leben konnte er nichts abgewinnen.

Er wollte seinen freien Lebensstil nicht aufgeben und auch seinen geliebten Sohn wollte er anders aufwachsen sehen.

 

 

 

 

 

 

Wo hielt sich Michael Heger üblicherweise auf?

 

Wer kann Hinweise geben auf mögliche Personen

mit denen er Kontakt hatte?

 

Wer hat Michael Heger mit oder ohne Felix ab dem

26.12.2005 bis ca. 15. Febr. 2006 gesehen?

 

Es werden Zeugen gesucht, die in der Zeit zwischen 

dem 13.01.2006 und dem 03.02.2006 am Grenzübergang Staustufe Iffezheim, dortiger Kreisel und dem dort befindlichen LKW-Parkplatz einen Mann mit einem kleinen Jungen gesehen  haben.

 

Michael Heger wurde mit seinem Sohn Felix am 11.01.2006 gegen 17.30 Uhr im Lidl-Markt in Bühl gesehen. Wer hat die beiden ebenfalls dort beobachtet – eventuell auf den Parkplatz vor dem Supermarkt?

 

 

Wir suchen dringend Hinweise zum PKW von Michael Heger!

 

M. Heger fuhr einen PKW, Marke Opel, Modell Astra, Baujahr 1995, Farbe: weiß, Limousine mit Glasschiebedach,
Polizeiliches Kennzeichen HD-PD 847

 

HinweisWem ist dieses Fahrzeug in der Parkbucht gegenüber dem Hotel Wiedenfelsen zwischen dem 26.12.2005 (oder schon früher) und 10.01.2006 aufgefallen ?

 

 

 


  

Unten: Parkbucht oberhalb des Hotel Wiedenfelsen.  Bilder von Bernhard Margull
 

 © Bernhard Margull / email
Wir danken für die Genehmigung zur Veröffentlichung

 

  

Bis zum heutigen Tag fehlen nachfolgend aufgeführte Gegenstände/Kleidungsstücke:

 

 

Ein schwarzer Rucksack (Hersteller unbekannt). In diesem müssen sich Einwegwindeln, Unterwäsche und Kleidungsstücke für Felix befunden haben.

 

Eine gesteppte Herren-Winterjacke, Farbe: schwarz/rot/weiß,

 

eine schwarze Herren-Lederjacke,

 

eine Cordhose, Größe 52, Farbe: beige,

 

ein Paar Joggingschuhe, Farbe: weiß/gelb abgesetzt,

 

2 Handys (Fabrikat unbekannt)

 

 

Hinweise bitte an die Privatinitiative

unter der Telefon-Nr. : 06341-959820